Poecilocharax weitzmani

Grünflecken-Raubsalmler

Der Poecilocharax weitzmani, zu deutsch auch Grünpunkt-Raubsalmler oder Weitzemans Raubsalmler, ist mit maximal 4,5 cm einer der kleinsten Raubsalmler, aber auch einer der farbenfrohsten.

Der Name P. weitzemani beruht auf den Entdecker Stanley H. Weitzman, einem amerikanischen Ichthyologen und Salmlerexperten, weshalb auch der trivialname Weitzemans Raubsalmler oft verwendet wird.

Diese Tiere haben ein relativ großes Verbreitungsgebiet im oberen Amazonas, im oberen Rio Negro und Stromgebiet des oberen Orinoko. Hier besetzten einzelne Männchen kleine Reviere unter Laub oder höhlenähnliche Verstecke und warten auf Paarungswillige Weibchen. Nicht selten besetzt und pflegt ein Männchen mehrere Reviere/Gelege gleichzeitig.

In der Haltung ist ein Schwarm nur in sehr großen Becken Ratsam.

 

Grundsätzlich sollte aber der Trupp nicht zu groß gehalten werden und aus weit mehr Weibchen als Männchen bestehen.

Ausgewachsene Männchen sind hier deutlich an der größeren Dorsale zu erkennen und wirken schon subadult grundsätzlich Farbenfroher. Weibchen bleiben mit 4 cm auch etwas kleiner als die Männchen.

Der Grünpunkt-Raubsalmler ist bei richtiger Beckengestatung ein sehr neugieriger und aktiver Fisch. Grundsätzlich sind sie eher in der Bodennähe unterwegs und suchen dort permanent Reviere. Wichtig ist es zu wissen, dass sie natürlicherweise aus Schwarzwassergebieten stammen und daher sehr Lichtscheu sind. Torfwasser, ein paar robuste Schwimmpflanzen und eher mäßiges Licht ist daher sehr wichtig. Die Gestaltung des Beckens sollte vorrangig aus Laub und Hölzer bestehen. Als pflanzen eignen sich hier diverse Microsorum oder auch Egeria besonders, denn sie kommen mit den Werten und den Lichverhältnissen aus. Auch ein paar Steinaufbauten eignen sich besonders gut um dort mögliche Höhlen für die Brut zu bringen.

Männchen

Weibchen

Optimal ist ein Artbecken um deren natürliches Verhalten beobachten zu können. Unsere Kollegin hält sie aktuell mit ein paar Neocaridina zusammen und kann hier keine Verluste ausmachen. Sollte man sie mit anderen Fischen vergesellschaften wollen, sollten es sehr ruhige Tiere sein, die eher die oberen Regionen bewohnen. Wir empfehlen aber auf eine Vergesellschaftung zu verzichten.

Bekommt man stabile Tiere und hält seine Wasserparameter bei einem pH von 5 - 6,5 sowie einer Gesamthärte von maximal 6 dGh°, einer Temperatur von 23 - 27 Grad und sorgt für regelmäßige Wasserwechsel, sind diese Salmler äußerst robust und zeigen sich ganztägig von ihrer besten Seite, denn das Balz- und Revierverhalten ist bei diesen Tieren ein Traum.

 

Diese Tiere sollten kein Trockenfutter nehmen. Selbst wenn es angenommen wird, verkümmern diese Tiere sehr schnell. Feines Lebendfutter wie Artemia Nauplien, subadulte Artemia, Daphnia aber auch Mikroheimchen, Stummelflügelfliegen, kleine Larven oder Jungfische sind zu bevorzugen. Frostfutter kann ebenfalls gelegentlich gereicht werden. Da der Energiebedarf dieser Salmler sehr hoch ist empfiehlt es sich, die Tiere mehrmals täglich zu füttern. Dies fordert demnach auch die regelmäßigen Wasserwechsel.

 

Alles in allem sind es äußerst interessante Tiere welche ein wahren Farbenfeuerwerk bei guter Haltung erzeugen. Wir halten euch mit der Entwicklung auf jeden Fall auf dem laufenden.

Kurzinfos

Wissensch. Name: Betta Unimaculata

Trivialname: Schlanker Riesenkampffisch

Herkunft: oberer Amazonas, oberee Rio Negro, Stromgebiet des oberen Orinoko

 

Größe: 4 - 4,5 cm

Beckengröße:  - 

 

Temperatur:   24 - 27 °C

pH: 5,0 - 6,5

 

Futter: Lebende Insekten, Lebendfutter, Frostfutter (keine roten Mückenlarven)

 

Vergesellschaftung: Artenbecken

 

Geschlecht: Männchen ist Farbenfroher und besitzt eine größere Dorsale

Zucht: Schwer, Höhlenbrüter

Kommentare

Es sind noch keine Einträge vorhanden.
Bitte geben Sie den Code ein
* Pflichtfelder

Finde uns bei Facebook!

Aktuelle Wurfinos:

Betta splendens Hochzuchten

Datum Verpaarung
13.09.2017 CT Marble x CT Bicolor
13.09.2017 Hm Bicolor x hm turquise
02.09.2017 CT Royal blue x CT marble
29.08.2017 Trad. PK Bicolor x Trad. PK Multicolor
13.08.2017 Trad. PK Black x Trad. PK Multicolor
17.07.2017 CT Multicolor x CTPK Bicolor
12.07.2017

Trad. PK Multicolor x Trad. PK Multicolor

08.07.2017 HMPK Copper red x HMPK Copper red

Kampffisch Wildformen

Datum Verpaarung
09.09.2017 Betta Simplex 'Krabi'
04.09.2017 Betta Rubra 'Aceh'
25.07.2017 Betta Smaragina 'Nong bua lam phu'
22.07.2017

Betta imbellis

Weitere Jungtiere

Datum Art
11.08.2017 P. Nagyi 
01.08.2017 Neoc. davidii 'Orange Sakura'
xxxxxx All unsere Lebendgebärende haben akltuell Jungtiere!

Kampffisch-Shows 2017

Mehr Infos:

Sie haben einen Adblocker installiert. Diese Web App kann nur mit einem deaktivierten Adblocker korrekt angezeigt und konfiguriert werden.