DanKlorix - Einfache Desinfektion

WICHTIG: Bei dem Umgang mit DanKlorix IMMER die nötigen Sicherheitsanweisungen beachten. Tragt bei der Verwendung immer Handschuhe und/oder geeignete Schutzkleidung! Geht in stark belüftete, also mit Fenster geöffnete Räume!

Wer kennt es nicht: Der einst schön weiße Kescher ist inzwischen grau, man bekommt die Algen und den Schmutz in den Diffusoren nicht mehr raus oder hatte eine Krankheit im Becken, wo es einem etwas Bauchweh bereitet, wenn man es nur ausspült und wieder benutzt? Uns jedenfalls ging es öfter so und bekamen in einer Zoofachabteilung einen Tipp der uns bis heute viel Arbeit abnimmt.

 

Vor einigen Jahren haben wir in unseren Anfängen der Zucht einen sehr aggressiven Erreger in den Becken durch den kauf eines kranken Tieres, was und vor dem Prolem stellte: Wie bekommen wir die Becken wieder Sauber aber auch desinfiziert? Klar, man hätte zu teuren Produkten diverser Firmen der Aquaristik greifen können, doch davon hielt uns ein Verkäufer einer Zoofgachabteilung ab.

 

Er half uns von Anfang an kompetent bei dem Bekämpfen unserer "Pest" in der Anlage und so vertrauten wir ihm auch hier. Er riet und, die Becken mit DanKlorix zu reinigen, denn dies tötet Bakterien und Keime an allen Stellen ab und ist bei richtiger Behandlung schonend zum Silikon und bringt keinerlei Probleme für die Tiere mit sich. Wichtig ist es, dass man das blaue DanClorix nimmt, also das reine ohne Zusatzstoffe

 

 

 

Er riet uns folgende Dosierungen und Dauer

 

Desinfektion bei Aquarien: 1 Liter DanKlorx auf 20 Liter für 30 Minten

Desinfektion bei Sepaboxen: Verhältnis 1/10 für 20 Minuten

Desinfektion von Gegenständen (Kescher, Diffusor ect.): Verhältnis 1/5 für 15 Minuten

 

 

 


Die unteren Bilder zeigen schön den Unterschied vor und nach der Behandlung. Unser Diffusor ist allerdings bereits 5 Jahre alt und lässt sich daher nicht mehr komplett säubern - aber er sieht jetzt schon wieder sehr gut aus ;)

 

 

Nach der Behandlung ist es wichtig, die Becken und Gegenstände gut mit warmen Wasser abzuspülen und trocknen zu lassen, bevor sie wieder verwendet werden. Der Diffusor wie hier im Bild sollte so lange liegen, bis auch das Wasser im Körper getrocknet ist. 

 

Wir handhaben dies nun seit über 2 Jahren. Wir desinfizieren so Monatlich unsere Kescher und nach Bedarf unsere Sepas. Die Becken werden immer dann desinfiziert, wenn Jungtiere aus den Becken ausziehen und diese wieder mit neuen Paaren angesetzt werden.

Kommentare

Es sind noch keine Einträge vorhanden.
Bitte geben Sie den Code ein
* Pflichtfelder

Finde uns bei Facebook!

Aktuelle Wurfinos:

Betta splendens Hochzuchten

Datum Verpaarung
13.09.2017 CT Marble x CT Bicolor
13.09.2017 Hm Bicolor x hm turquise
02.09.2017 CT Royal blue x CT marble
29.08.2017 Trad. PK Bicolor x Trad. PK Multicolor
13.08.2017 Trad. PK Black x Trad. PK Multicolor
17.07.2017 CT Multicolor x CTPK Bicolor
12.07.2017

Trad. PK Multicolor x Trad. PK Multicolor

08.07.2017 HMPK Copper red x HMPK Copper red

Kampffisch Wildformen

Datum Verpaarung
09.09.2017 Betta Simplex 'Krabi'
04.09.2017 Betta Rubra 'Aceh'
25.07.2017 Betta Smaragina 'Nong bua lam phu'
22.07.2017

Betta imbellis

Weitere Jungtiere

Datum Art
11.08.2017 P. Nagyi 
01.08.2017 Neoc. davidii 'Orange Sakura'
xxxxxx All unsere Lebendgebärende haben akltuell Jungtiere!

Kampffisch-Shows 2017

Mehr Infos:

Sie haben einen Adblocker installiert. Diese Web App kann nur mit einem deaktivierten Adblocker korrekt angezeigt und konfiguriert werden.